In der sog. „Tafelrunde“ (das sind die Träger des „Ehrenteller der Stadt Wetzlar“), deren Initiator und Sprecher Prof. Dr. Dr. h.c. Erwin Kuntz war, wurde seit 2005 die Restaurierung des Kalsmunt zu einem ganz vordergründigen Anliegen. Die diskutierten Anregungen wurden in einem 5-Stufen-Plan dem Magistrat zugeleitet.

Eine Auflistung von bemerkenswerten Ereignissen rund um den Förderverein und den Turm. Die Chronologie ist absteigend sortiert und die Einträge sind, soweit vorhanden, mit Beiträgen aus dem Archiv verlinkt.

Die Zielsetzung des Fördervereins ist im § 2 der Satzung festgelegt:Zweck des Vereins ist die Erhaltung der Stauferburg Kalsmunt als ein Wahrzeichen der ehemaligen Reichsstadt Wetzlar.

Der Förderverein ist für die Erreichung seiner Zielsetzung auf eine möglichst große Anzahl von Mitgliedern angewiesen. Jeder, dem die Erhaltung dieser Stauferburg für die Nachwelt ein Anliegen ist, sollte sich dem Förderverein als Mitglied anschließen. Der jährliche, steuerlich abzugsfähige Mitgliedsbeitrag beträgt 36 Euro. Zusätzliche finanzielle Zuwendungen sind stets willkommen.

Der Förderverein Kalsmunt e.V. stellt Ihnen die Satzung des Vereins zum Download als PDF-Datei zur Verfügung.

Der Vorstand setzt sich zum Stand des 20. März 2019 aus den folgenden Mitgliedern zusammen: