Kategorie: Beiträge

  • Freischnitt am Kalsmunt

    Freischnitt am Kalsmunt

    Um den Wildwuchs in Teilen einzudämmen und um für die Mauern gefährliche Wurzeln zu entfernen, wurde am Kalsmunt gesägt und geschnitten. Mitglieder des Fördervereins waren einen Vormittag im Einsatz. Diverse Büsche und Sträucher konnten gekürzt und entsorgt werden. Sieht man historische Aufnahmen und Zeichnungen des Kalsmunts, so fällt auf, dass dieser lange unbewaldet war. Umso […]

  • Führungen am Kalsmunt

    Führungen am Kalsmunt

    Jürgen Reitz kann nun offiziell Führungen am Kalsmunt durchführen. Nach gründlicher Vorbereitung absolvierte er eine Probeführung, an deren Ende die Zertifizierung als offizieller Kalsmuntführer stand. Reitz legte den Schwerpunkt auf die archäologischen Erkenntnisse und Funde und wusste viele Details zu berichten. Als Student der Archäologie sowie am Kalsmunt tätiger Steinmetz weiß er, wovon er spricht. […]

  • Wetzlarer Unternehmerteam spendet 5.000 Euro für den Kalsmunt

    Wetzlarer Unternehmerteam spendet 5.000 Euro für den Kalsmunt

    Über 100 regionale Unternehmerinnen und Unternehmer trafen sich auf dem Gelände von Zweirad Sarges zur Netzwerk- und Charity-Veranstaltung „BNI 19“ des BNI Unternehmerteams „Kalsmunt Wetzlar“. Das Unternehmerteam „BNI Kalsmunt Wetzlar“ lud am Dienstag, den 21. September zu einem offenen Netzwerkabend auf das Gelände von Zweirad Sarges auf die Bachweide nach Wetzlar ein. Über 100 Unternehmerinnen […]

  • Förderverein nimmt die Sanierungsbaustelle ab

    Förderverein nimmt die Sanierungsbaustelle ab

    Mitglieder des Fördervereins Kalsmunt haben sich ein Bild der nunmehr beendeten Sanierungsbaustelle an der Westseite des Turmes gemacht. Die Steinmetze Olaf Schulz und Jürgen Reitz erläuterten die Arbeiten. „Mit dem Ziel, die Außensanierung des Turmes zu beginnen und einen Eindruck von dessen Stabilität zu gewinnen, waren wir angetreten. Fünf Wochen später können wir sagen: Das […]

  • Westseite des Kalsmunts saniert

    Westseite des Kalsmunts saniert

    Die Sanierungsarbeiten am Kalsmunt in Wetzlar gehen voran. Der Förderverein Kalsmunt informierte am Mittwoch (15. September) den Bürgermeister und Baudezernenten der Stadt Wetzlar Andreas Viertelhausen (FW) über den Fortgang der Sanierung. Aktuell wird an der Westseite des Turms poröser Mörtel entfernt und das Mauerwerk mit frischem Mörtel stabilisiert. Dabei werden auch fehlende Steine wieder eingesetzt […]

  • Tag des offenen Denkmals am Kalsmunt mit Ausstellung der VHS Wetzlar

    Tag des offenen Denkmals am Kalsmunt mit Ausstellung der VHS Wetzlar

    Presseinformation der Tourist-Information Wetzlar und des Fördervereins Kalsmunt und der VHS Wetzlar Tag des offenen Denkmals Am Sonntag, 12. September 2021, sind Interessierte eingeladen, das Kalsmuntgelände zu erkunden. Der Tag des offenen Denkmals bietet die Gelegenheit, vom Turm aus einen umfassenden Blick auf die Häuser der Altstadt, auf das Lahntal und die Hügel des Lahn-Dill-Berglandes […]

  • Großer Andrang bei schlechtem Wetter

    Großer Andrang bei schlechtem Wetter

    Am 29. August führte der Förderverein Kalsmunt, zusammen mit der Tourist-Information Wetzlar, den ersten Kalsmunttag durch. Trotz des eher herbstlichen statt sommerlichen Wetters besuchten über 50 Personen den Turm. Auch die angebotenen Führungen wurden gut besucht. Auf den Bildern zu sehen ist die Führung, welche Johannes Adamietz, Mitglied des Fördervereins, leitete. Am 12. September, dem […]

  • Ein Wetzlarer Bub auf dem Kalsmunt

    Ein Wetzlarer Bub auf dem Kalsmunt

    1956 zog der kleine Wolfgang Stolecki nach Wetzlar. Damals war bereits die Südwand des Turmes glatt hochgemauert. Es hieß, sagt Stolecki, ein junger Mann hätte versucht, an der Wand emporzuklettern, wäre heruntergefallen und hätte sich dabei schwer verletzt. Als Reaktion darauf wurde die Wand hochgemauert. „Als Kind haben wir oft dort oben gespielt und auch […]

  • Grabung 2021

    Grabung 2021

    Die Lehrgrabung des diesjährigen Sommers ist abgeschlossen. Weitere Mauerreste wurden gefunden und der vermutete Verlauf der Ringmauer belegt. Außerdem konnte am Fuße des Turmes Originalstruktur freigelegt werden. Diese zeigt, dass der Turm spätestens ins 12. Jahrhundert datiert werden kann.

  • Die LEICA Akademie zu Gast am Kalsmunt

    Die LEICA Akademie zu Gast am Kalsmunt

    Wie jedes Jahr begrüßte der Vereinsvorstand einmal wieder die Teilnehmer der LEICA-Akademie am Kalsmunt. Die 10 Teilnehmer des diesjährigen Workshops der LEICA Akademie genossen spürbar die Aussicht vom Turm. Bei bestem Wetter wurden diverse Fotografien, wie zum Beispiel das hier zu sehende Panoramabild, gemacht. Der Verein freute sich sehr über eine Spende.