Neueste Funde am Kalsmunt

Dr. Felix Teichner vom Vorgeschichtlichen Seminar der Philipps-Universität Marburg stellte am 1. Oktober einige frisch restaurierte Funde vor, die aus seinen Grabungen am Kalsmunt im Frühjahr 2014 stammen.

Teichner berichtete von Funden aus dem hohen Mittelalter, die während der Grabungen im Bereich eines niedergebrannten Gebäudes der Burgmannen geborgen werden konnten. Alle Funde wurden mittlerweile an der Universität Marburg gereinigt und gesichtet.
Tamara Barnusch, Studentin der Archäologie, fertigt derzeit Zeichnungen der Fundstücke an. Diese können auf der Homepage des Fördervereins betrachtet werden.

Weitere Funde sowie die Ergebnisse einer Luftbildbefliegung des Kalsmunt stellt das Team um Dr. Teichner im Auftrag des Fördervereins Kalsmunt e. V. am 25. November im Stadtverordnetensitzungssaal vor.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, so der Vorsitzende Thorsten Rohde.
(Wetzlarer Neue Zeitung, 01.10.2014)