menu Förderverein Kalsmunt e.V.

Kategorie: Archiv

Grabungen auf dem Kalsmunt

Bericht zum Tag des offenen Denkmals 2016 in Wetzlar. Auf der Burgruine Kalsmunt führte Daniel Misterek interessierte Bürger über die Grabung. Der Förderverein Kalsmunt e.V. hat die Grabungsmaßnahme finanziell unterstützt.

Großer Andrang am „Tag des offenen Denkmals“

Mehr als 100 Besucher ließen sich am 11. September, dem „Tag des offenen Denkmals“, die neuesten Funde am Kalsmunt zeigen.

Bläserklänge vom Kalsmuntturm

Am Tag des offenen Denkmals 2016 spielt der Bläserkreis Wetzlar auf dem Turm der Burgruine Kalsmunt. Unter der Leitung von Dietrich Bräutigam führen die Musiker einige Kirchenmusikstücke auf. Mit Trompetensignalen wird anschließend erprobt, ob der Ton bis zum Domturm reicht.

Öffentliche Führung am Kalsmunt

40 Interessierte fanden sich am 29. August am Kalsmunt ein, um sich über die diesjährige Grabungskampagne und den Fortgang der Sanierung zu informieren.

Vorstandsvorsitzender Thorsten Rohde begrüßte die Besucher und erläutere die nächsten Ziele und Pläne des Vereins.

Neues vom Kalsmunt

Liebe Mitglieder,

am Montag, 05.09., um 16 Uhr, möchten wir Sie herzlich zu einer exklusiven Führung einladen.

Prof. Dr. Teichner wird die aktuellen Grabungsergebnisse vorstellen.

Spendenübergabe der Sparkasse

Der Förderverein Kalsmunt e. V. freut sich auch dieses Jahr wieder über einen Obolus der Sparkasse Wetzlar in Höhe von 500 €

Großreinemachen am Kalsmunt!

Mitglieder und Vorstand des Fördervereins Kalsmunt e. V. haben rund um den Kalsmunt Müll gesammelt und den Bergfried gereinigt.

Sechs Säcke Müll waren die Ausbeute, die die Akteure guten Gewissens abtransportieren. Ebenso wurde die stark verschmutzte Treppe des Bergfriedes und dessen Plateau gesäubert.

Neues vom Kalsmunt

Vortrag von Dipl. Rpfl. Olaf Wagener M.A.:

Der Kalsmunt und die Burgen des Lahngebietes

Wo: Sitzungssaal der Stadtverordneten im Neuen Rathaus Wetzlar

Wann: 20. Januar 2016, 19 Uhr

Vermessung des Kalsmunt

Christoph Salzmann, Mitarbeiter des Vorgeschichtlichen Seminars der Philipps Universität Marburg, stellte am 25. November im gut gefüllten Saal der Stadtverordneten im Neuen Rathaus in Wetzlar neueste Ergebnisse der laufenden Untersuchungen am Kalsmunt vor. Salzmann erläuterte zahlreiche Messwerte, die mittels LIDAR-Scan und Drohnenbefliegung im Laufe des Jahres 2014 erlangt wurden.

12. September 2015 – Führung am Kalsmunt

100 Bürger wollen Ergebnisse der Ausgrabungen erfahren

Dr. Felix Teichner: Gebäude auf dem Kalsmunt aus verschiedenen Jahrhunderten nachweisbar