Kategorie: Archiv

Erste Bilder der neuen Grabungskampagne

Sehen Sie sich hier die ersten Bilder der Grabungskampagne an.

Provisorische Eingangsüberdachung für den Kalsmunt

Der Zugang zum Kalsmuntturm ist neu überdacht. Der alte und unansehnliche Bretterverschlag konnte endlich entfernt werden. Hans-Gerhard Droß – Metallbauer aus Volpertshausen – der für die Durchführung verantwortlich zeichnete, konnte seine Arbeiten nun abschließen.

Die neue Grabungssaison beginnt!

Die Grabungen am Kalsmunt werden – finanziert vom Förderverein Kalsmunt e. V. – dieses Jahr weitergeführt.

Wir sind gespannt, welche Erkenntnisse gewonnen werden können.

In enger Absprache mit der Denkmalpflege werden wir prüfen, wie wir die „Kapelle“ musealisiert werden kann. Alle Mitglieder die hierzu Fragen und Ideen haben, mögen sich mit ins Gespräch einbringen!

Weiterhin werden am 27.7. und am 12.8. öffentliche Führungen stattfinden. Sie sind herzlich eingeladen.

Förderverein säubert Kalsmuntgelände

Mitglieder des Fördervereins säuberten am Wochenende zwei Stunden lang das Gelände rund um den Bergfried des Kalsmunts. Das teilweise milde Wetter der vergangenen Wochen hatte manchen Besucher angezogen, der es mit dem Beseitigen seines Mülls nicht so genau genommen hat.

Neues vom Kalsmunt

Liebe Mitglieder und Unterstützer!

Am Samstag, 22. April 2017, heißt es einmal mehr: Großreinemachen am Kalsmunt.

Wetzlar und der Kalsmunt – damals und heute

Mit einer kleinen Ausstellung möchte der Förderverein Kalsmunt e.V. erneut das Interesse aller Wetzlarer Bürger auf die Bedeutung eines der historischen Wahrzeichen unserer Stadt lenken.

Jahres­mitglieder­versammlung 2017

Am 20. Feb. 2017 fand unsere diesjährige JMV statt.
Von 131 stimmberechtigten Mitgliedern des Vereins waren 45 im Rathaus versammelt.

Drohne am Kalsmunt

Der wunderschöne Ausblick vom Kalsmunt in 4K UHD.

Der Kalsmunt als Prägestätte

Der Numismatiker Christian Stoess, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Staatlichen Museen zu Berlin und Präsident der Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte, referierte im Stadtverordnetensitzungssaal in Wetzlar.

Freischnitt am Kalsmunt

Um den Wildwuchs in Teilen einzudämmen und um die archäologische Grabungssaison 2017 vorzubereiten, wurde am Kalsmunt gesägt und geschnitten.