menu Förderverein Kalsmunt e.V.

Kategorie: Archiv

Spendenübergabe der Sparkasse Wetzlar 2018

Zur Betrachtung des Artikels ist ein Abonnement für die elektronische Ausgabe der WNZ auf https://www.mittelhessen.de/ erforderlich:

JA auf dem Kalsmunt

Es ist schwer aber nicht unmöglich, im Dezember auf den Kalsmunt zu kommen. Die Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt in ihrem Glanz und der Turm muss deshalb verschlossen sein.

Geschichte der Burganlage anschaulich gemacht

Förderverein Kalsmunt präsentiert acht Meter langes Mauerstück

Wetzlar (re). Ein acht Meter langes Mauerstück hat der Vorstand des Fördervereins Kalsmunt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Neues vom Kalsmunt

Auf Einladung des Fördervereins Kalsmunt e. V. Wetzlar referierte Dr. Jürgen Leib aus Wettenberg über die Gleiburg und die Aktivitäten des Gleiberg-Vereins.

Freischnitt am Kalsmunt

Um den Wildwuchs in Teilen einzudämmen und um die historische Substanz der Burganlage vor Bewuchs und Verwurzelung zu schützen, wurde am Kalsmunt wieder fleißig gesägt und geschnitten.

Freischnitt am Kalsmunt

Am 28.10. werden wir ab 10 Uhr am Kalsmunt wieder einmal Gestrüpp und Buschwerk zurückschneiden.
Alle Helfer sind herzlich willkommen. Bitte sorgen Sie für festes Schuhwerk, Werkzeug und Handschuhe.

Mitglieder und Vorstandsmitglieder bei der Sichtung der ausgegrabenen Kapelle

Die Musealisierung der Kalsmuntkapelle wurde intensiv diskutiert. Fest steht, dass die Kapelle nicht wieder zur Gänze im Erdboden verschwinden soll.

Öffentliche Führung am Kalsmunt sehr gut besucht!

Mehr als 80 Interessierte lauschten am Samstag den Ausführungen von Prof. Felix Teichner und dem Grabungsleiter Kevin Paul.

Erste Bilder der neuen Grabungskampagne

Sehen Sie sich hier die ersten Bilder der Grabungskampagne an.

Provisorische Eingangsüberdachung für den Kalsmunt

Der Zugang zum Kalsmuntturm ist neu überdacht. Der alte und unansehnliche Bretterverschlag konnte endlich entfernt werden. Hans-Gerhard Droß – Metallbauer aus Volpertshausen – der für die Durchführung verantwortlich zeichnete, konnte seine Arbeiten nun abschließen.